Der Sohn der Braut

„Dieser Film ist ein echter Glücksgriff: Hinreißend intelligente Dialoge jenseits allen künstlichen Parlierens. Eine Gefühlstiefe, die niemals kitschig wirkt, weil sie so nah am Lachen gebaut ist. Und Figuren, die so lebendig sind, dass man am nächsten Ta

Artechock

Der Sohn der Braut

Ein Film von Juan José Campanella

Das Leben von Rafael Belvedere (Ricardo Darín) ist ein einziges Chaos: Das Restaurant, das er von seinem Vater Nino (Héctor Alterio) übernommen hat, macht permanent Schwierigkeiten. Seine Ehe ist gescheitert, für seine Tochter Vicky (Gimena Nóbile) findet er viel zu wenig Zeit. Er hat wenige Freunde und seine Freundin Naty (Natalia Verbeke) hält er emotional auf Distanz. Nur mit seinem Vater Nino (Héctor Alterio) verbindet ihn eine starke Beziehung. Als dieser sich in den Kopf setzt, seiner an Alzheimer erkrankten Frau Norma (Norma Aleandro) den letzten großen Wunsch zu erfüllen und sie kirchlich zu heiraten, ist Sohn Rafael wenig begeistert.Erst ein Herzinfarkt, mehrere Tage auf der Intensivstation und das unverhoffte Wiedersehen mit seinem Jugendfreund Juan Carlos (Eduardo Blanco) lassen Rafael erkennen, dass es ohne Liebe, Familie und Freunde nicht geht. Er begreift, dass er sein Leben in die Hand nehmen muss. Nicht nur für Norma wird die Hochzeit mit Hindernissen der schönste Tag im Leben...

Sprache
Deutsche Fassung
Genre
Drama
Land
Argentinien
Jahr
2001
Regie
Juan José Campanella
Schauspieler
Ricardo Darín, Héctor Alterio, Cast overview, first billed only: Ricardo Darín Ricardo Darín ... Rafael Belvedere Héctor Alterio Héctor Alterio ... Nino Belvedere Norma Aleandro, Norma Aleandro, Eduardo Blanco, Natalia Verbeke
Produktion
Instituto Nacional de Cine y Artes Audiovisuales (INCAA), JEMPSA, Patagonik Film Group
Länge
120 Minuten
FSK Film
0 Jahre

Diese Filme könnten dich auch interessieren

Boevlkpnqv0e0jmvpxm6

Schmetterling und Taucherglocke

Drama
von Julian Schnabel
Alhik2eubdj9chwtgygq

Halt auf freier Strecke

Drama
von Andreas Dresen
Zweafiyyshbl4bzjzjju

Kreuzweg

Drama
von Dietrich Brüggemann