Dark Eden – Der Albtraum vom Erdöl

»Eine spannende und bildgewaltige Filmerzählung«

DOK.fest München

Dark Eden – Der Albtraum vom Erdöl

Ein Film von Jasmin Herold und Michael Beamish

Im kanadischen Fort McMurray liegt eines der größten und letzten Ölvorkommen unseres Planeten. Wie magisch zieht das „schwarze Gold“ Menschen aus aller Welt an. Denn mit dem Ölsand lässt sich so viel Geld verdienen wie nirgend woanders. Doch der Preis ist hoch: Die aufwändige Gewinnung des Öls aus dem Teersand setzt lebensgefährliche Stoffe frei, die Natur, Tiere und Menschen vergiften. Alles andere also als ein Paradies! Ausgerechnet an diesem verlorenen Ort findet Regisseurin Jasmin Herold die große Liebe, ihren späteren Co-Regisseur Michael Beamish. Doch als Michael schwer erkrankt, sind die beiden plötzlich unmittelbar betroffen. Ihr eigener Albtraum beginnt. „Dark Eden“ ist ein existenzielles Drama über Segen und Fluch der Erdölgewinnung. Jasmin Herold und Michael Beamish erleben hautnah große Hoffnungen, zerplatzte Träume und eines der größten Umweltverbrechen unserer Zeit. Ihr sehr persönlicher Dokumentarfilm wurde auf dem Filmfestival Braunschweig mit dem Green Horizons Award als bester Film zum Thema Nachhaltigkeit und mit dem Artistic Vision Award auf dem Big Sky Dokumentarfilmfestival in den USA ausgezeichnet.

Sprache
Originalfassung mit deutschen Untertiteln
Genre
Dokumentarfilm
Land
Deutschland
Jahr
2018
Regie
Jasmin Herold, Michael Beamish
Länge
80 Minuten
FSK Film
6 Jahre
FSK Trailer
6 Jahre

Diese Filme könnten dich auch interessieren

Boin0bw46n2hyvlo8fd0

Welcome to Sodom

von Florian Weigensamer, C...
Wrpvw2q6b3t0ou3dcnlx

Of Fathers and Sons: Die Kinder des Kalifats

Dokumentarfilm
von Talal Derki
I4fozxqjs998gvddobgx

Süßes Gift – Hilfe als Geschäft

Dokumentarfilm
von Peter Heller