Was hat uns bloß so ruiniert

"Amüsantes Porträt einer Generation, die sich mit der Realität konfrontiert sieht.”

Blickpunkt: Film

Was hat uns bloß so ruiniert

Ein Film von Marie Kreutzer

Drei befreundete Paare, erfolgreich, cool, Mitte 30 und eine Überzeugung: Man muss nicht notgedrungen zum Spießer verkommen, nur weil man Eltern wird. Gleichermaßen idealistisch wie materialistisch züchten sie Tomaten auf dem Balkon, trinken lokal gerösteten Kaffee, teure Cocktails und würden sich nie ein elektronisches Gerät zulegen, auf dem nicht ein angebissener Apfel abgebildet ist. Mit den neuesten Erkenntnissen zu frühkindlicher Förderung im Mutterleib, weichenstellenden Tipps aus Kinder- und Ernährungsratgebern und dem Smartphone in Griffnähe stellen sich die Paare ihrer neuen Lebensaufgabe, die natürlich zum bisherigen, lässigen und reflektierten Lebensstil passen soll. In der Realität jedoch ist das hippe, unbeschwerte Leben bald schlagartig vorbei. Regisseurin Marie Kreutzer ("Gruber geht", "Die Vaterlosen") stürzt drei unkonventionelle und zugleich angepasste Pärchen amüsiert in die Welt der Kindererziehung und der Tücken des Eltern-Werdens. WAS HAT UNS BLOSS SO RUINIERT ist ein witziges und berührendes Porträt einer neuen Generation und eines Milieus, das so typisch ist für die Großstädte unserer Zeit.

Sprache
Deutsche Fassung
Genre
Komödie
Land
Österreich
Jahr
2016
Regie
Marie Kreutzer
Schauspieler
Vicky Krieps, Marcel Mohab, Pia Herzegger, Manuel Rubey, Pheline Roggan, Andreas Kiendl
Produktion
Novotny & Novotny Filmproduktion GmbH, Witcraft Szenario
Länge
95 Min Minuten
FSK Film
Ab 0 Jahren Jahre
FSK Trailer
Ab 0 Jahren Jahre

Diese Filme könnten dich auch interessieren

Qu92jrgk7lldcd45wavv

Traumland

Drama
von Petra Volpe
Efc3ptopbvoqm37wa1al

Zweite Chance

Drama, Thriller
von Susanne Bier
Bondiprubyeooetifx5e

Wie die Mutter so die Tochter

Komödie
von Noémie Saglio